HAPIfork — eine elektronische Gabel, die jeden Bissen protokolliert und ans iPhone sendet

HAPIfork

Zweifelsohne gibt es ein paar wirklich merkwürdige elektronische Gadgets, aber Folgendes mag selbst so manchen langjährigen Geek zum Staunen bringen: auf der diesjährigen CES (Consumer Electronics Show, eine der größten Unterhaltungselektronikmessen der Welt) stellt die Firma HAPIlabs eine elektronische Gabel zur Schau, die jeden Bissen per Bluetooth ans eigene iPhone senden kann, um die Essgewohnheiten des Benutzers zu protokollieren und analysieren zu können. Ausgestattet mit einem Bluetooth-Sender, einem Kapazitätssensor und einem Vibrations-Motor registriert die Gabel jede Berührung mit dem Mund und sammelt Daten über die Zeitpunkte, an denen eine Mahlzeit begonnen und beendet wird und prüft sogar, ob der Benutzer auch langsam genug isst. Wenn ein zu hastiges Essverhalten erkannt wird, fängt die Gabel zu vibrieren an.

Die Intention, die der Hersteller HAPIlabs mit der HAPIfork verfolgt, ist ein Gewichtsverlust durch Entschleunigung des Essvorgangs auf eine adäquate Geschwindigkeit. Da vermutet wird, dass zu schnelles Essen ein verzögertes Eintreten des Sättigungsgefühls und somit eine Gewichtszunahme hervorruft, soll die elektronische Gabel dem Anwender helfen, ein paar Pfunde zu verlieren.

Eine USB-Version der HAPIfork, die sich zur Datensynchronisation mit der vom Hersteller bereitgestellten Applikation mit dem PC verbinden lässt, soll bereits im 2. Quartal diesen Jahres erscheinen. Die auf der CES vorgestellte Bluetooth-Version wird vermutlich im 3. Quartal 2013 zu einem Preis von $99.99 in den Verkauf gehen.

[News: The Verge // Image Credit: Gizmodo (Gawker)]

Du kannst die Pfeiltasten benutzen, um zwischen Artikeln zu navigieren.

Ein Kommentar

  1. “Wenn ein zu hastiges Essverhalten erkannt wird, fängt die Gabel zu vibrieren an.Die Intention, die der Hersteller HAPIlabs mit der HAPIfork verfolgt, ist ein Gewichtsverlust durch Entschleunigung des Essvorgangs auf eine adäquate Geschwindigkeit.”

    Alles unterhalb von Elektroschocks wird mir nicht annähernd beim Abnehmen helfen. Warte dann auf Härtefall-Edition…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>